OPEN SPACE: Installationen, Performances, Musik

20. - 23. AUGUST 2020 | STADIONBRACHE HARDTURM ZÜRICH

TÄGLICH 17:00 - 22:00

Lieber Gast

Sei herzlich eingeladen in unseren Living Room. Am 22./23. August wird die Stadionbrache zum Open Space – zum Raum für Visionen, wie Stadtleben und Stadtraum gestaltet werden können. Der Raum ist riesig, bring deine Ideen mit: eine Kerze, eine Laterne, eine Installation, eine Performance, Musik.

Als Gast bist du auch Gastgeber*in und als Gastgeber*in wirst du zum Gast. Du kannst den Raum entdecken und gestalten und dir deinen eigenen roten Faden zum Thema spinnen.

Rauchige Menus und feurige Diskussionen, in die Flammen schauen und die Stadt aus einer neuen Perspektive erleben, das wird Living Room 2020. In diesem besonderen Jahr, in dem physische Distanz den Namen «social distance» bekommen hat, will Living Room mit künstlerischen Mitteln ein Zeichen setzen, wie Gastfreundschaft im urbanen Raum verortet werden kann. Unplugged und spontan.

Living Room 2020 entsteht in Kooperation mit dem Klimacontainer. Das Festival beginnt am Donnerstag und Freitag im Klimacontainer und wandert am Freitag und Samstag auf den grossen Hardplatz mit Installationen, Performances und Musik.

Wir freuen uns auf dich!
dein Living Room-Team

PS: Open Space bedeutet viel Raum für Ideen. Melde dich, wenn du mit einem künstlerischen Beitrag mitwirken möchtest, ebenso wenn du beim Aufbau helfen würdest oder wenn du gerne auf dem Feuer kochst. post@cafe-des-visions.ch

 

Auf der Stadionbrache Hardturm Zürich entsteht vom ein sich ständig transformierender Living Room. Kunstschaffende zeigen Arbeiten, die sich mit Fragen nach dem Verhältnis von privat und öffentlich, imaginären Bedeutungsräumen und dem kulturellen Potential von Orten auseinandersetzen. Installationen, Performances und Musik schaffen Möglichkeitsräume, die Besucherinnen und Besucher zu eigenen Entdeckungen einladen.

Das Projekt Living Room befasst sich mit dem kulturellen Potential des Ortes Stadionbrache.

Wer bespielt den öffentlichen Stadtraum? Welche Bedingungen setzen öffentliche und auch imaginäre (Bedeutungs-) Räume und wie lassen sie sich nutzen? Wie lässt sich die kulturelle Identität eines Raumes künstlerisch umdeuten und neu besetzen? 



Ausgangspunkt ist die Frage, die das Café des Visions an jedem seiner Standorte den Cafégästen stellt: Was wünscht du dir für diesen Ort? Was könnte hier stattfinden? Was würde diesen Ort einzigartig machen, sodass du hier gerne Zeit verbringen würdest? Wenn sich diese Frage an Kunstschaffende richtet, ergibt sich daraus die Frage nach dem kulturellen Potential des Ortes, untersucht mit individuellen künstlerischen Fragestellungen. Der Living Room - verstanden als Wohnzimmer - ist ein Ort der Begegnung und der Kommunikation, wie auch der Kontemplation. Er ist stets individuell gestaltet, den einen mag man, den anderen nicht. Öffentliche Räume hingegen sind als Durchgangsorte konzipiert. Ihre Gestaltung ist neutral. Aspekte der Sicherheit, des einfachen Unterhalts und nicht zuletzt auch der wirtschaftliche Nutzbarkeit überlagern die Diskussion um die Bedürfnisse der eigentlichen Nutzer/innen, der Anwohner und Passanten. Wie nun lässt sich das Verhältnis von privat und öffentlich neu definieren? Lässt sich die Lebendigkeit und die Individualität eines privaten Living Room übertragen in den öffentlichen Raum?

Der ‚Leerstand‘ der Stadionbrache, auch hier sei der Begriff wörtlich genommen, ermöglicht temporäre Nutzungen, die exemplarisch für eine flexible Nutzung öffentlicher Räume stehen können und bildet eine Art Laborsituation, die ein lebendiges Aushandeln der verschiedenen Bedürfnisse ermöglicht.

 

 

Verpflegung

Das Café des Visions hat es Platz für gemütliches Picknicken und einen Grill. Wir kochen jeden Abend ein rauchiges Vegi-Menu. Es hät solang's hät. Bitte bring eigenes Geschirr mit. Auch eigene Grilladen sind willkommen.  

Anfahrt

Tram 17 bis Hardturm
Tram 4 bis Sportweg
Parkhaus Hardturm,
Hardturmstrasse 421

Kollekte

Da wir grosse Zeit- und Sachaufwände hatten und nur ein kleiner Teil davon durch Sponsorengelder gedeckt wird, sind wir auf Ihre grosszügige Spende angewiesen. Jetzt schon herzlichen Dank für Ihren Beitrag!

Permanent
Café des Visions | ANNA GRABER

Als mobiler Dorfplatz zieht Café des Visions mit Fahrrad und Anhänger durch den urbanen Raum und befragt den jeweiligen Standort nach seinen Potentialen als sozialer Raum.Die Cafélounge besteht aus zehn stapelbaren Sesseln und Tischchen, die alle Platz finden in einem Fahrradanhänger, der gleichzeitig die Bar bildet. Sie lädt zum Verweilen ein und eröffnet - wie das Café auf dem Dorfplatz - ein Forum, in welchem Ideen gesponnen und diskutiert werden können: Was wünschst du dir für diesen Ort?
Café des Visions verbindet Räume und Wünsche. Es gibt seinem jeweiligen Standort eine Vision, wie er sich entwickeln könnte. Für jede bereiste Stadt malt Anna Graber ein Mapping, ein Wandbild, das die Stadtkarte neu zeichnet mit den dort gesammelten Wünschen. Bisherige Reisen führten nach Barcelona, Wien, Leibnitz, Zug und Frauenfeld.

In Zürich ist das Café des Visions das Gastgeberprojekt von Living Room. Auf der Stadionbrache entsteht für eine Woche ein visionärer Ort gestaltet von vielen.

Das Café des Visions lädt ein zum Philosophieren am Feuer, zu gemeinsamem Kochen, Essen und den Tag ausklingen lassen.Wir freuen uns, wenn du mitkochst! Bitte bring eigenes Geschirr mit und wenn du möchtest auch eigene Grilladen oder einen Dessert.

 

täglich ab 17h

www.cafe-des-visions.ch

STUDIO FUMO

STUDIO FUMO steht für FUture MObilien statt Immobilen. Seit 2020 arbeitet STUDIO FUMO an einer neuen urbanistischen Raumforschungsstation, die das kontextuelle Handeln und die sozialen Interaktionen beobachtet und misst. Das Spielfeld Zürich soll über experimentelle und spontane Interventionen mit dem Freiraumtransporter zurückerobert werden. 

www.fumo.ooo

orbites improbables / magnificent desolation | OLIVER ZENKLUSEN

zwar war das ziel der mond aber jene, die dort waren, redeten dann vor allem von der erde. 

frank borman (apollo 8) fand: „what they should have sent, is poets!“

 eine installation als versuch, diesen anblick nachzubauen. und ein bad im mare tranquillitatis zu nehmen.

 

Installation

täglich 17 - 22h, betrachtung empfohlen ab abenddämmerung.

www.lesdelicesduchaos.ch

wir, die wilden! / les bons sauvages | OLIVER ZENKLUSEN

ein ethnografisch-fotografisches experiment, lose inspiriert von edward curtis (zur zeit im nonam). ziel ist ein portraitkatalog von eingeborenen und nomad/innen, wie sie auf der hardturmbrache heute noch anzutreffen sind. mit oder ohne traditionelle gewänder, schmuck, bemalung … 

 die portraits entstehen mit techniken, die zur zeit von curtis schon historisch waren. 

 wer posieren mag, halte nach dem mann mit sonderbaren kameras ausschau. 

 

do, fr, sa, so jeweils ab etwa 17 uhr.  
(ausser sa 24. august)
primär im grünen teil der brache und bei trockenem wetter.

 

www.lesdelicesduchaos.ch

DO 20.8.
19h | Aktions-Plenum Weltkulturerbe Stadionbrache| GESTALTUNGSWAHN-BÜRO

Gestaltungswahn-Serie 1

Das Gestaltungswahn-Plenum wird die Aktion Weltkulturerbe Stadionbrache vorbereiten.
Eingeladen sind alle, die ein Interesse haben, über die Bedeutung öffentlicher Räume und Brachen für eine lebendige Stadt nachzudenken,
über den Status Quo hinauszudenken und Perspektiven für eine "Stadt der Vielen" zu entwickeln.

Wir werden die vielen unbezahlbaren Werte der Brache sichtbar machen und gemeinsam "Ein Manifest für das Weltkurturerbe Stadionbrache" formulieren.

20. August, 19h, im Plenum im Klimacontainer
22./23. August, jeweils ab 17h, Aktion im Café des Visions - mit Farbe und Pinsel - so weit der Hartplatz reicht.

klimacontainer.org

 

 

FR 21.8.
19.00 | Klimamahl | KLIMACONTAINER

HAST DU HUNGER?
ODER EINFACH LUST AUF GEMÜTLICHES BEISAMMENSEIN?

Gewinne eine Teilnahme am ersten Klima-Mahl
mit den Klimabär*innen
im Klimacontainer

***

Beantworte dazu folgende Frage und nimm die Antwort gleich mit
oder komm einfach so vorbei:

Wo befindet sich der Klimacontainer?
a) Nordpol
b) Hardturmbrache
c) Santa Maria delle Grazie

***

Wir freuen uns!

dein
klimacontainer.org

PS: Nimm dein Getränk selber mit.

 

SA 22.8.
20h | BRACHENORCHESTER

Im Brachenorchester musizieren Kinder, erwachsene Amateure und Profimusiker*innen zusammen. Dabei gibt es keine*n Dirigent*in und Komponist*in, denn es werden gemeinsame Ideen entworfen und während dem Spielen die Umsetzung musikalisch verhandelt. Komm vorbei, bringe dein Instrument oder deine Stimme und spiel mit! Auch du bist willkommen!

20h

brachenorchester@gmx.ch
www.jonaslabhart.com

 

SO 23.8.
20h | On Site | FIELD*S
Improvisation handelt von den reibenden, ruhenden, kollektiven und interaktiven Fähigkeiten zwischen den Menschen, ihren individuellen Stärken und ihre kollektiven, interaktiven Kapazitäten, den menschlichen Fähigkeiten einander zuzuhören, Entscheidungen zu treffen und gemeinsam zu gestalten. field*s handelt von den urbanen Räumen der Improvisation, die die mythischen, kollektiven Kräfte in Städten verstärken, sie sichtbar, hörbar und erlebbar machen.
 
Jonas Labhart (altsaxophon)
Nina Mayer (viola)
Rosanna Zünd (akkordeon)
Berni Doessegger (drums)

Konzert, 20h

www.fields.onl

 

Karte

Kontakt

Ort & Anfahrt

Stadionbrache Hardturm Zürich
Eingang: gegenüber Förrlibuckstrasse 236

ÖV: Tram 4 bis Sportweg, Tram 17 bis Hardturm
stadionbrache.ch

Öffnungszeiten

Täglich 16-22 Uhr
Freie Besichtigung und Zugang rund um die Uhr

Veranstalter

Verein Café des Visions
c/o Anna Graber
Ackersteinstrasse 85
8049 Zürich
post@cafe-des-visions.ch

Webmaster

Timon Graber
timon@witwinkel.ch

Wir danken für die Unterstützung.